Hendrik Dümmer - Element Ofenbau - Logo

Effizient Heizen – mit Speicheröfen im Raum Münster und Gronau

Die Firma Element Ofenbau ist Ihr erfahrener Partner für eine moderne Wärmeversorgung in Ahaus bei Münster und Gronau. Setzen Sie auf ein bewährtes Heizprinzip: Speicheröfen geben die in der Brennkammer erzeugte Wärme nach und nach als Strahlungswärme an den Raum ab. Dazu werden die Rauchgase durch nachgeschaltete, liegende oder stehende Züge oder Heizgaskanäle geleitet.

Durch die Wärmespeicherung wird es möglich, den Raum kontinuierlich und angenehm zu erwärmen. Speicheröfen sind eine optimale Heizalternative, die Behaglichkeit in Ihr Heim bringt und Heizkosten senkt. Auch die Umwelt profitiert hiervon: Statt immer knapper werdender Energieträger wie Öl oder Gas nutzen Sie Holz als nachwachsende Ressource.

Umweltfreundliche Heizsysteme mit sparsamem Holzverbrauch

Als Meisterbetrieb für Ofenbau erstellen wir Ihnen einen Kamin im individuellen Design – passend zu Ihrem Wohnstil. Die Speicheröfen fügen sich damit optimal in Ihr Wohnzimmer ein. Für noch mehr Behaglichkeit sind auch Ausführungen mit beheizten Sitzbänken möglich – fragen Sie uns danach!

Bei uns erhalten Sie selbstverständlich eine fachmännische Rundum-Betreuung von der maßgeschneiderten Planung bis zur Montage. Lassen Sie sich zu den Speicheröfen für Ihr Zuhause beraten! Gerne können Sie auch unsere Kaminausstellung in Ahaus besuchen.

Ihre weiteren Vorteile vom Speicherofen im Überblick:

  • Wärmespeicherung über viele Stunden
  • ideale Heizlösung für Passivhäuser
  • Heizen über mehrere Etagen möglich
  • hoher Wirkungsgrad
  • sparsamer Holzverbrauch
  • CO2-neutrales Heizen
  • Heizen mit Holz, einem nachwachsenden Rohstoff

Wasserführende Speicheröfen

Wasserführende Kamin-, Kachel- oder Pelletöfen bieten die effizienteste Art und Weise der Wärmenutzung durch den Ofen mit dem höchsten Einsparpotenzial. Hier wird nicht nur der Aufstellraum des Ofens beheizt: Wasserführende Speicheröfen werden an die Zentralheizung des Hauses angeschlossen und geben auf diesem Weg einen Teil Ihrer Heizwärme an andere Räume im Haus ab.

Sie möchten darüber hinaus die Wärme für Warmwasser nutzen? Auch eine warme Dusche kann der Verdienst Ihres Ofens werden.


Grundöfen

Beim Grundofen entspricht das Speichervermögen in etwa der Wärmemenge, die bei einer einzigen Brennstoff-Füllung frei wird. Bei dieser Speicherofen-Variante muss deshalb kein weiteres Holz nachgelegt werden, um auch weiterhin in den Genuss einer gleichmäßigen Heizleistung ohne große Raumtemperaturschwankungen zu kommen.

Kachelöfen

Speicheröfen erhalten Sie auch als Kachelöfen, die mit speziell entwickelten Heizeinsätzen ausgestattet sind. Die gemauerte Verkleidung wird mit Kacheln oder verputzen Schamotteflächen gestaltet. Beim Warmluftkachelofen strömt die Raumluft am Heizeinsatz entlang, erwärmt sich sehr schnell und wird dem Raum über Warmluftgitter oder -schächte zugeführt.

Während der Warmluftabgabe durch den Heizeinsatz erwärmen sich die keramischen Heizgaszüge (Speicherblock) und die Ofenwand, sodass die Strahlungswärme nach einer zeitlichen Verzögerung von etwa ein bis zwei Stunden spürbar wird.


Specksteinöfen

Specksteinöfen werden, wie der Name bereits verrät, aus dem Gestein Speckstein gebaut und arbeiten nach dem Grundofenprinzip. Bei Specksteinöfen ist nicht nur die äußere Hülle aus Speckstein, auch die innere Brennkammer wird vollständig aus Speckstein gemauert.

Um das Prinzip des Grundofens zu verwirklichen, ist dieser Speicherofen zweilagig gebaut: Das heißt, die Verbrennungsgase werden über ein integriertes Zugsystem geleitet und geben die Wärme an die Specksteinmasse ab. Über diese Specksteine wird nun die gespeicherte Wärme nach und nach an die Umgebung abgegeben.